Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten und Bevollmächtigte für Pflege

Abschluss der Entbürokratisierungs-Tour in Ibbenbüren

Entbürokratisierungs-Tour in Ibbenbüren

15 Städte, fast 5.000 Teilnehmer und unzählige interessante Gespräche: Das ist in Kurzform die Erfolgsbilanz der Entbürokratisierungs-Tour von Staatssekretär Karl-Josef Laumann. Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung war gemeinsam mit Elisabeth Beikirch vom Projektbüro EinSTEP kreuz und quer durch Deutschland gereist, um über die Umsetzung der vereinfachten Pflegedokumentation zu informieren. Der Abschluss der Tour fand nun im westfälischen Ibbenbüren vor rund 200 Vertretern der örtlichen stationären und ambulanten Einrichtungen statt. "Wie in allen anderen Städten waren auch die heutigen Rückmeldungen, die ich von Teilnehmern zum neuen Modell erhalten habe, durchweg positiv. Wenn die Einrichtungen nun die unternehmerische Entscheidung treffen, auf das neue Modell umzustellen, können wir etwas wirklich Tolles bewirken. Etwas, was den Pflegekräften den Arbeitsalltag spürbar erleichtert und mehr Zeit für die Versorgung und Betreuung der Pflegebedürftigen schafft“, sagte Staatssekretär Laumann nach der Veranstaltung.

 

Aktuelle Meldungen zum Thema Entbürokratisierung

Kontakt Projektbüro Ein-STEP

Projektbüro Ein-STEP

Einführung des Strukturmodells zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation

c/o IGES Institut Gmbh

Friedrichstr. 180

10117 Berlin

Tel. 030 230 809 9841

projektbuero@ein-step.de

www.ein-step.de

Entbürokratisierung d. Pflegedokumentation

 

Weitere Internetangebote

 

logo bzga
logo gkv
Logo
 
logo patienteninfo
logo gesundheitsinformation.de
UPD Logo