Categories

vdek-Zukunftsforum und Zukunftspreis

Auf dem diesjährigen vdek-Zukunftsforum am 27. September 2022 >> in Berlin diskutierten zahlreiche Experten aus Politik, Wissenschaft und Selbstverwaltung über die Bedeutung von Gesundheitskommunikation. Mit dabei war auch der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Stefan Schwartze, der betonte: „Die Steigerung der Gesundheitskompetenz ist eines der Instrumente, um gesundheitliche Ungleichheiten abzubauen und die Gesundheit der gesamten Bevölkerung zu verbessern.“

Patientenbeauftragter Stefan Schwartze und Maria Klein-Schmeink, MdB; Quelle: vdek

Im Rahmen der Veranstaltung wurde zudem der vdek-Zukunftspreis zum Thema Gesundheitskompetenz verliehen. Der Zukunftspreis ist der jährliche Preis der Selbstverwaltung der Ersatzkassen mit dem in diesem Jahr vier wegweisende Ideen und Best-Practice-Konzepte zur gesundheitlichen Versorgung ausgezeichnet wurden. Eine fachkompetente Jury aus Vertretern von Politik, Wissenschaft und Gesundheitswesen bewertet die versorgungspolitische Relevanz der Projekte. In diesem Jahr wurden ein erster Preis, zwei zweite Preise sowie ein Sonderpreis verliehen. Herr Schwartze, der selbst Mitglied der Jury ist, gratulierte den Preisträger ganz herzlich und bedankte sich für ihr Engagement im Sinne der Patientinnen und Patienten:

Erster Preis: Online-Plattform „Junges Krebsportal“ der Online-Plattform „Junges Krebsportal“ >>

Zweiter Preis 1: „KoGi-Lotsen zur Elternbildung“ >>

Zweiter Preis 2: „KundiG – Klug und digital durch das Gesundheitswesen“ >> 

Sonderpreis: „GeschwisterCLUB“ >>

Ausführliche Informationen zu den Preisträgern zur Preislverleihung sind hier zu finden >>

 

Patientenbeauftragter Stefan Schwartze

Mit der “Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs”, die mit der Online-Plattform “Junges Krebsportal” den mit 9.000 Euro dotierten 1. Preis gewonnen haben, hat sich Stefan Schwartze zudem persönlich über die Arbeit des Portals und die Herausforderungen, vor denen die jungen Betroffenen stehen, ausgetauscht. Das Portal richtet sich an Menschen zwischen 18-39 Jahren, die sich mit der Diagnose Krebs konfrontiert sehen. Das Portal hilft schnell und unkompliziert: Neben Expertenberatung durch Fachärzte ermöglicht es den Austausch mit anderen Betroffenen, um von ihrer Erfahrung zu profitieren. So spüren die Nutzenden auch sozialen Rückhalt und die Unterstützung anderer Menschen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden oder befanden.