Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten und Bevollmächtigter für Pflege

Entbürokratisierungs-Tour in Düsseldorf: Volles Haus auch am Rhein

Entbürokratisierungs-Tour in Düsseldorf Die Entbürokratisierungs-Tour von Staatssekretär Karl-Josef Laumann ist inzwischen am Rhein angelangt. Bei der Veranstaltung im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft blieb kein einziger Platz mehr frei. 360 Teilnehmer informierten sich über die vereinfachte Pflegedokumentation, die die tägliche Arbeit der Pflegekräfte erheblich erleichtert. Laumann, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, sowie Elisabeth Beikirch, die ehemalige Ombudsfrau zur Entbürokratisierung in der Pflege, suchten dabei wie gewohnt nach ihren Vorträgen das Gespräch mit den Vertretern der stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen. "Die Rückmeldungen, die wir dabei bekommen, sind durchweg toll. Das hilft ungemein, damit das wohl größte Entbürokratisierungs-Projekt in der Geschichte der Pflegeversicherung ein Erfolg wird", sagte Laumann anschließend.

Aktuelle Meldungen zum Thema Entbürokratisierung

Kontakt Projektbüro Ein-STEP

Projektbüro Ein-STEP

Einführung des Strukturmodells zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation

c/o IGES Institut Gmbh

Friedrichstr. 180

10117 Berlin

Tel. 030 230 809 9841

projektbuero@ein-step.de

www.ein-step.de

Entbürokratisierung d. Pflegedokumentation

 

Weitere Internetangebote

 

logo bzga
logo gkv
Logo
 
logo patienteninfo
logo gesundheitsinformation.de
UPD Logo